Craniosacral-Therapie

Durch subtile Berührung im Dialog mit dem Organismus der Person können sich Störungen, die oft auf alte Körpermuster und Traumatisierungen zurückzuführen sind, in den feinen Bewegungen von Knochen, Membranen und Flüssigkeiten zeigen und wieder mit der innewohnenden Heilkraft und Ordnung des Lebensatems in Einklang kommen.

7

Die Therapie


Die Therapieform geht auf Dr. William Garner Sutherland zurück, der auf Grundlage der Osteopathie die craniosacrale Osteopathie entwickelte. 

In der craniosacralen Arbeit treten wir primär mit dem Lebensatem, den Bewegungs- und Ruhephasen der cerebrospinalen Flüssigkeit, und auch mit den knöchernen und membranösen Strukturen des Schädels, der Wirbelsäule und des Kreuzbeins in Kontakt.

Das Immun-,Lymph-, Blut- sowie Hormonsystem können durch diesen Ansatz positiv beeinflusst werden. 

Auch das Nervensystem lernt wieder ins Gleichgewicht zu kommen,

Die Therapie ist hilfreich, die körperlichen und geistigen Aktivitäten zur Stille zu führen. Diesen neuen Ruhezustand können viele Behandelte als heilsam und kraftvoll erleben.

 

Die Sitzung


Jede Sitzung beginnt mit einem therapeutischen Gespräch, das die gesundheitlichen Beschwerden und die aktuellen Lebensumstände ergründet. Patient und Therapeut begegnen sich in Dialog und Behandlung mit Achtsamkeit. Das Ziel der Therapie ist ein Gleichklang von Körper, Seele und Geist, eine Stärkung der Selbstheilungskräfte und positive Auswirkungen auf das innere Gleichgewicht. Die craniosacrale Therapie eignet sich für Neugeborene bis hin zum alten Menschen. Sie ist eine sehr sanfte und entspannende Behandlung. Der Patient sitzt oder liegt dabei entspannt auf einer Liege. Durch aufmerksames Erspüren wird der Therapeut vom Körper des Patienten „geführt“. Die craniosacrale Therapie kann aufgrund ihres achtsamen Verfahrens selbst in schmerzvollem Zustand ausgeführt werden.

 

Ganzheitlichkeit

Die Biodynamische Craniosacral-Therapie betrachtet den menschlichen Organismus als ganzheitliches Energiesystem.

Der Begriff Biodynamik bezieht sich auf den Lebensatem, welcher aus der „Stille“ entsteht und das menschliche Energiefeld über drei verschiedene, gezeitenartige Rhythmen bewegt und prägt. Durch Einbezug des embryologischen Wissens, durch wachsendes Verständnis, wie der Lebensatem sich in der Prozess- und Trauma-Arbeit ausdrückt, durch achtsame innere Haltung und durch die Fähigkeit des „Hineinhörens“ entsteht ein tiefer therapeutischer Zugang.

 

 

 

Einsatzbereiche

Bei folgende Symptomen kann eine Craniosacral-Therapie unterstützen

zur Unterstützung der Rehabilitation nach Krankheiten und Unfällen
+
bei Schleuder-, Sturz- und Stauchtraumata
+
bei Rücken-, Schulter- und Nackenbeschwerden
+
zur Regulation des Bewegungsapparats, der Organe, des Lymphsystems, des Hormonsystems sowie des vegetativen und des zentralen Nervensystems
+
bei Schlafproblemen, Erschöpfungszuständen und Depressionen
+
bei Störungen des Immunsystems
+
Bei Menstruationsbeschwerden
+
zur Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
+
bei stressbedingten Beschwerden, Burnout-Syndrom

 

Begleitend zur ärztlichen Betreuung:

chronische Schmerzzustände
+
Verdauungsbeschwerden
+
Kopfschmerzen und Migräne
+
Tinnitus und Sinusitis
+
Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenkerkrankungen
+
Kieferorthopädische Probleme
+
Asthma, Allergien und Hauterkrankungen
+
psychosomatische Beschwerden

 

 

 

Kosten

Preis 120.- pro 60 Min.
(Abrechnung in Einheiten von fünf Minuten)

Ihre Krankenkasse übernimmt einen Teil der Behandlungskosten, wenn sie eine Zusatzversicherung für Komplementärmedizin abgeschlossen haben. Nähere Auskünfte zu ihrem individuellen Versicherungsplan und allen Möglichkeiten erhalten Sie bei Ihrer Kasse.

 

 


 

Weitere Anwendungen

Somatic Experiencing®